Content

Technologie erschließt Kaffee auf ganz neue Weise

Als wir letztes Jahr die c‘2 Cameo auf der HOST vorgestellt haben, hatten wir außergewöhnliche Hilfe an unserem Stand – und zwar von niemand Geringerem als Amazons Alexa. Gemeinsam mit zwei Studenten von SAP haben wir ein System entwickelt, das die Bedienbarkeit von Kaffeemaschinen verbessert und es somit jedem erleichtert, köstlichen Kaffee zuzubereiten. Mit der Nutzung der Amazon-Technologie konnten wir eine Sprachsteuerung in unsere Vollautomaten integrieren. Das untenstehende Video zeigt diese Funktion im Einsatz – und ja, es ist genauso einfach wie Alexa nach dem gewünschten Kaffee zu fragen.

 

Während Alexa dabei hilft die Maschinen noch benutzerfreundlicher zu gestalten, erleichtern Apps es den Verbrauchern, ihren Kaffee zuhause zu bestellen und zu personalisieren. Einige der führenden Marken im Kaffee-Segment setzen Apps ein, um die Bestellung des Kaffees so weit zu vereinfachen, dass nur noch ein paar Klicks auf dem Handy nötig sind. Bei anderen Anbietern basiert mittlerweile das gesamte Kaffeeangebot auf einer App. In Briggo‘s „Coffee Haus“ können Kunden direkt über eine App ihren individualisierten Kaffee bestellen, der dann vom „Barista-Roboter“ zum Abholen und Genießen zubereitet wird. „Briggo Coffee“ bezeichnet dies als „Connected Coffee“. Wir finden es einfach sehr schlau.

 

Heute gehen Technologie und Kaffee Hand in Hand. Während wir weiterhin die Technik innerhalb der Kaffeemaschinen verbessern werden, freuen wir uns schon darauf zu sehen, welche technologischen Quantensprünge uns außerhalb der Maschine erwarten.

Amazon's Alexa in Eversys Booth
comments powered by Disqus